Tag 19
27 Tage frisches Wasser aus Nebelnetzen fĂĽr ein Schulkind in Peru

CloudFisher verwandeln Nebel in Trinkwasser CloudFisher verwandeln Nebel in Trinkwasser

Alexandra (practiful_life) präsentiert ihr Lieblingsprojekt im Video

Dauerhafter Zugang zu sauberem Wasser fĂĽr Kinder in Santa Rosa

Peru ist unter anderem bekannt für seine Sanddünen. “Sandboarden”, dem Snowboarden verwandt, ist hier ein bei Touristen beliebtes Vergnügen. Doch Wüste war in Peru nicht immer landschaftsprägend. Ein spektakulärer Fund belegt, dass es hier vor langer Zeit einmal anders aussah: Es wurde der 36 Millionen Jahre alte Schädel eines gigantischen Urzeitwals entdeckt (Der Spiegel, 2022). Heute muss die Natur erfinderisch sein, um dem Wassermangel zu begegnen - wie der nur 2 cm kleine Nebeltrinker-Käfer. Er stellt sich mit gesenktem Kopf in die Nebelschwaden, die vom Meer her über die Wüste ziehen. Auf seinem Rücken kondensiert die Feuchtigkeit und läuft in 5 mm großen Tropfen über schmale Rinnen hinunter zu seinen Mundwerkzeugen. So kann er eine Wassermenge aufnehmen, die 40 % seines Gewichts entspricht (enorm, 2022). In Peru, besonders in der trockenen Region um Lima, wäre Wasser gewinnen und speichern für die Bevölkerung wichtig. (Oxfam Peru, 2022).

Alexandra (practiful_life) präsentiert ihr Lieblingsprojekt im Video
Alexandra (practiful_life) präsentiert ihr Lieblingsprojekt im Video

Notwendigkeit

 

Ausreichend sauberes Trinkwasser für Schulkinder und Schulgemüsegärten in Peru

Aktivität

 

Lokale NGO und WasserStiftung stellen Nebelkollektoren auf, die sauberes Trinkwasser fĂĽr zwei Schulen und Gemeindemitglieder liefern

Zählbare Leistung

 

Tage mit ausreichend sauberem Trinkwasser für die Schulküchen und -gärten zur Versorgung von mindestens 335 Schüler*innen

Ergebnis

 

Mindestens 335 Schüler*innen sind dauerhaft mit gesundem Wasser und ausreichend Nahrung aus den Schulgemüsegärten versorgt

Systemrelevante Wirkung

 

Verbesserung des Gesundheits- und Ernährungszustands der Schüler*innen führt zu einer verbesserten Grundlage für Schulbildung

Hintergrund

Die CloudFisher-Nebelkollektoren imitieren den Nebeltrinker-Käfer und verwandeln in trockenen Gebieten mit viel Nebel die Feuchtigkeit aus der Luft in sauberes Wasser. Dies ist auch in dem kĂĽstennahen Ort Santa Rosa möglich. In dieser Armensiedlung bei Lima gibt es genĂĽgend Nebel. Santa Rosa ist derzeit nicht an die Trinkwasserversorgung angeschlossen, wobei die Kommune auch in Zukunft keine WasseranschlĂĽsse plant. Die peruanische Hauptstadt Lima selbst ist eine der trockensten Städte der Welt. Trotzdem leben hier und in den umliegenden Bezirken ĂĽber 8 Millionen Menschen – in einer WĂĽste, in der nur 9mm Regen pro Jahr fällt (Oxfam Peru, 2022). Aufgrund der ungleichmäßigen Wasserverteilung gilt Peru als eines der wasserunsichersten Länder der Welt (UNESCO; Americas Quarterly, 2022). In der Regel sind nur reiche Stadtviertel an ein Wasserversorgungssystem angeschlossen. In Santa Rosa mĂĽssen die Menschen teures und oft verschmutztes Wasser aus Tanklastwagen kaufen. DafĂĽr zahlen sie etwa 20 % ihres monatlichen Einkommens – deutlich mehr als die Reichen fĂĽr ihr Wasser aus dem Hahn (Circle of Blue; INEI, Instituto Nacional de Estadistica e Informatica, 2017). Die Tanklastwagen unterstehen keiner staatlichen Aufsicht, die die Sauberkeit und Qualität der Fahrzeuge ĂĽberprĂĽft. Die schlechte Wasserqualität und die oft unzureichenden Hygienestandards fĂĽhren bei der ärmeren Bevölkerung zu Durchfallerkrankungen und Parasitenbefall. AuĂźerdem haben die Schulkinder zu wenig zu essen, weil es unter anderem kein Wasser zum Kochen gibt, was sich nachteilig auf ihre körperliche und geistige Entwicklung auswirkt. Das Wasser aus den Nebelkollektoren wird die Situation fĂĽr die Kinder in Santa Rosa nachhaltig verbessern. Das Nebelwasser läuft ĂĽber Auffangrinnen in Wasserleitungen, die zu den Wasserentnahmestationen an zwei Schulen fĂĽhren. Dort kann es verlässlich entnommen werden. ĂśberflĂĽssiges Wasser wird in einer Zisterne gespeichert fĂĽr die Monate, in denen es weniger Nebel gibt.

Die gute Tat

Durch die aufgestellten CloudFisher-Nebelkollektoren erhalten die Kinder an zwei Schulen in Santa Rosa, Profam - nördlich von Lima - einen zuverlässigen Zugang zu sauberem Wasser. Sie lernen dort auch, wie sie klug und nachhaltig mit der kostbaren Ressource umgehen und werden in Hygienepraktiken unterrichtet. Denn: Richtiges Händewaschen hilft, die Übertragung von Krankheiten zu vermeiden. Sollte Wasser aus den CloudFisher-Netzen übrig sein, werden damit die Pflanzen in den Schulgärten bewässert. So kann in den Schulküchen ausreichend frisches und nährstoffreiches Gemüse zubereitet werden. In Schulungen erfahren die Kinder, wie wichtig eine abwechslungsreiche Ernährung für ihre Gesundheit ist. Insgesamt ernähren sich die Kinder dank deiner guten Tat gesünder, haben sauberes Trinkwasser, erkranken somit weniger und können besser lernen.

 Profam, Santa Rosa

Ăśber Peru

Lima

Lima

Hauptstadt

33,359,416

33,359,416

Einwohnerzahl

6,692.2

6,692.2

Bruttoinlandsprodukt
pro Kopf pro Jahr

Rang 84 von 191

Rang 84 von 191

Human Development Index
(Index der menschlichen Entwicklung)

In Peru (das doppelt so groĂź ist wie Frankreich) liegt die WĂĽste direkt am Wasser. Die Atacama-WĂĽste am Pazifik ist ĂĽber 2.000 km lang und 40 bis 150 km breit.