gute Tat? Tatsache!

Der Auswahlprozess für den Adventskalender

Durch eine sorgfältige Auswahl der Hilfsorganisationen stellen wir sicher, dass Ihre Spende einen konkreten Effekt hat. Die Auswahl nachhaltiger und wirksamer Projekte, die zugleich transparent mit den Spenden umgehen, ist eine der Kernaufgabe des Vereins und besteht aus folgenden Schritten:

Ausschreibung & Bewerbung
Jedes Jahr im Frühjahr können sich gemeinnützige Organisationen mit einem konkreten Projekt für den Kalender bewerben. Über ein Online-Bewerbungssystem können sich die Organisationen mit ihren Projekten bewerben. 2019 wurden 119 Bewerbungen eingereicht Bewerbung
Erste Auswahlstufe
Anhand der Online-Bewerbung prüfen wir, welche Organisationen die notwendigen Qualitätsstandards erfüllen und als Partner in Frage kommen. Voraussetzungen sind eine Registrierung als gemeinnützige Organisation, Transparenz und eine nachhaltige Zielsetzung. Voraussetzungen für Partnerorganisationen
Zweite Auswahlstufe
Geeignete Bewerber werden eingeladen, im zweiten Schritt eine genaue Projektbeschreibung einzureichen. Anhand festgelegter Kriterien überprüfen wir das Konzept und die konkrete Wirkung der guten Tat. Kriterien für die gute Tat
Telefoninterview
32 Organisationen kommen in die engere Auswahl. Mit jeder Organisation führen wir ein persönliches Telefoninterview und wählen im Anschluss die 24 finalen Projekte aus, die wir dem Beirat vorschlagen.
Prüfung durch Experten
Die ausgewählten Projekte werden von einem unabhängigen Beirat erneut geprüft. Dieser besteht aus Experten für die Förderbereiche Natur, Bildung, Gesundheit und Ernährung. Der Beirat kann kritische Nachfragen stellen und sich im Zweifelsfall gegen die Förderung eines Projektes aussprechen.
Vertrag
Mit jeder Organisation wird ein Vertrag geschlossen. Der Vertrag legt die Umsetzung der guten Taten fest und verpflichtet die Organisationen zu einer ausführlichen Dokumentation des Projektverlaufs mit Berichten, Bildern und Belegen.
Ab in den Kalender
Die gute Tat wird in den Kalender aufgenommen und mit jedem einzelnen Kalender zur Tatsache gemacht!