Tag 15
30 Min. Betreuung fĂŒr ein MĂ€dchen im Schutzhaus in Sierra Leone

Die WĂŒrde wiederherstellen Die WĂŒrde wiederherstellen

Schutz und Hilfe fĂŒr misshandelte MĂ€dchen in Sierra Leone

Aminata hat schlimme körperliche und seelische Verletzungen erlitten. Die vierzehnjĂ€hrige SchĂŒlerin aus einem Dorf in Sierra Leone wurde sexuell misshandelt. Sofort wurde sie im MĂ€dchenhaus der Provinzhauptstadt Makeni aufgenommen und medizinisch versorgt. Aminata erhielt hier drei Wochen lang Zuflucht und Schutz, bekam gesunde Mahlzeiten. Vor allem wurde sie seelisch betreut und rechtlich beraten. Besonders geholfen hat ihr der Austausch mit den anderen MĂ€dchen im Schutzhaus. Sie alle hatten Ähnliches erlebt. Auch Aminatas Familie wurde in das Programm miteinbezogen. So wurde verhindert, dass sie von der eigenen Familie oder ihrer Dorfgemeinschaft ausgestoßen wird. Das geschieht leider immer wieder. Besonders dann, wenn MĂ€dchen durch den Missbrauch schwanger werden. Aminata hat gelernt, mit ihren seelischen Wunden gut umzugehen. Sie lebt heute wieder bei ihrer Familie und besucht die Schule.

Notwendigkeit

 

Schutz fĂŒr MĂ€dchen und junge Frauen in Makeni, Sierra Leone, die körperlicher und sexueller Gewalt ausgesetzt waren.

AktivitÀt

 

MĂ€dchen und junge Frauen finden im Schutzhaus Zuflucht; sie werden dort betreut und beraten.

ZĂ€hlbare Leistung

 

Anzahl der Minuten, die die MĂ€dchen und jungen Frauen im Schutzhaus betreut werden.

Ergebnis

 

MÀdchen und junge Frauen sind seelisch gestÀrkt, sie können besser mit dem Trauma umgehen und besuchen wieder die Schule.

Systemrelevante Wirkung

 

Die MĂ€dchen nehmen wieder am Gemeindeleben teil. Ihre LebensqualitĂ€t hat sich verbessert. Ein Beitrag zur Gleichstellung ist erreicht. Die Bevölkerung wird ĂŒber sexuelle Gewalt sowie deren körperliche und seelische Folgen aufgeklĂ€rt und sensibilisiert.

Hintergrund

Sexuelle Gewalt an MĂ€dchen ist weltweit ein großes und sehr ernstes Problem. 15 Millionen MĂ€dchen im Alter von 15 bis 19 haben sexuelle Gewalt in ihrem Leben erfahren (UNICEF, 2017). In Sierra Leone sind laut SchĂ€tzungen rund die HĂ€lfte aller MĂ€dchen und Frauen körperlicher oder sexueller Gewalt ausgesetzt. Im Jahr 2018 wurden dort offiziell 8 500 Vergewaltigungen gemeldet. Mehr als die doppelte Menge gegenĂŒber dem Vorjahr (BBC, 2019). Viele der gemeldeten FĂ€lle werden nicht von den Behörden aufgeklĂ€rt. Die meisten Vergewaltigungen werden gar nicht erst gemeldet. Denn die MĂ€dchen und jungen Frauen sind von den TĂ€tern oft abhĂ€ngig, zum Beispiel, wenn sie von ihnen Unterkunft, Essen und Kleidung bekommen. Aufgrund der vielen MissbrĂ€uche von Kindern rief Sierra Leones PrĂ€sident Julius Maada Bio im Februar 2019 fĂŒr drei Monate den nationalen Notstand aus.
In Sierra Leone herrschte von 1991 bis 2002 ein grausamer BĂŒrgerkrieg. WĂ€hrend dieser Zeit wurden unzĂ€hlige Frauen und MĂ€dchen Opfer sexualisierter Gewalt. Danach wurden zwar die Rechte von Frauen gestĂ€rkt. Viele Probleme, die schon vor dem Krieg existierten, sind aber heute kaum geringer. Dazu zĂ€hlen Armut, Arbeitslosigkeit und mangelnde Bildungschancen. Dies betrifft besonders MĂ€dchen und Frauen.

Die gute Tat

Deine heutige Spende ermöglicht einem MĂ€dchen, das wie Aminata in Not geraten ist, 30 Minuten Betreuung im Schutzhaus in Sierra Leone. Das MĂ€dchenhaus ist Zufluchtsort und Schutzraum fĂŒr heranwachsende Frauen, die körperliche und sexuelle Gewalt erlitten haben. Die MĂ€dchen werden dort medizinisch untersucht und bekommen Hygieneartikel. Sie werden rechtlich beraten und psychologisch betreut. Zudem können sie sich untereinander austauschen und gegenseitig stĂ€rken. Dank regelmĂ€ĂŸiger und gesunder Mahlzeiten verbessert sich neben ihrem seelischen auch ihr körperlicher Zustand. Ziel ist, dass die betroffenen MĂ€dchen wieder in ihre Familien und Gemeinden integriert werden. Vor allem sollen sie auch wieder zur Schule gehen können. Dazu gibt es Bildungsprojekte fĂŒr die Heranwachsenden sowie AufklĂ€rung und spezielle Trainings in den Familien. Im Hörfunk wird ebenfalls viel ĂŒber die Ursachen und die Auswirkungen sexueller Gewalt aufgeklĂ€rt. Das ist sehr effektiv, da in Sierra Leone viel Radio gehört wird. Durch alle diese Maßnahmen soll sich die LebensqualitĂ€t fĂŒr Frauen und junge MĂ€dchen in Sierra Leone verbessern.

Makeni Sierra Leone

ÜberSierra Leone

Freetown

Freetown

Hauptstadt

7 976 985

7 976 985

Einwohnerzahl

484,5

484,5

Bruttoinlandsprodukt
pro Kopf pro Jahr

Rang 182 von 189

Rang 182 von 189

Human Development Index
(Index der menschlichen Entwicklung)

Die Bevölkerung in Sierra Leone ist sehr jung und wÀchst kontinuierlich. Rund 41 Prozent der Menschen sind unter 15 Jahre alt. Frauen haben im Schnitt 4,2 Kinder (UN, 2019).