Tag 21
3 Min. Wissensvermittlung f├╝r aktive Klimasch├╝tzende in ganz Deutschland

Klimaschutz selbst in die Hand nehmen Klimaschutz selbst in die Hand nehmen

Svenja (Fraeulein.Oeko) pr├Ąsentiert ihr Lieblingsprojekt im Video

Ort f├╝r Ort klimaneutral - f├╝r eine lebenswerte, gesunde Zukunft

Samira aus Jena liegt Klimaschutz schon lange am Herzen. In Jena ging es trotz ausgerufenem Klimanotstand allerdings nicht voran - die lokale Politik machte nach ihrer Wahrnehmung zu wenig. So startete Samira mit einigen Mitstreiter*innen den Klimaentscheid Jena, um den Klimaschutz selbst in die Hand zu nehmen. Nach intensiver Vorbereitung fing das Team im Sommer 2021 an, Unterschriften f├╝r ein B├╝rgerbegehren zu sammeln. Ihre Forderung: Jena bis 2035 klimaneutral. Mitb├╝rger*innen standen an ihrem Stand Schlange. Keine zwei Wochen sp├Ąter wandelte die Stadt das Begehren in einen Stadtratsbeschluss um. Jetzt begleitet das Team die Erstellung eines Klimaaktions-Plans. Wichtig ist ihnen, dass die Einwohner*innen einbezogen werden, dass Ma├čnahmen sozial- gerecht sind und dass ein technischer sowie gesellschaftlicher Wandel angesto├čen wird. Neben dem Erfolg, den Klimaschutz in Jena vorangebracht zu haben, sch├Ątzt Samira die Arbeit mit Gleichgesinnten. Sie zeigen: Wir k├Ânnen viel bewegen.

Svenja (Fraeulein.Oeko) pr├Ąsentiert ihr Lieblingsprojekt im Video
Svenja (Fraeulein.Oeko) pr├Ąsentiert ihr Lieblingsprojekt im Video

Notwendigkeit

 

Inhaltliche und organisatorische Unterst├╝tzung f├╝r B├╝rger*innen, die in ihrer Kommune einen Klimaentscheid starten wollen

Aktivit├Ąt

 

GermanZero gibt ehrenamtlichen Klimasch├╝tzer*innen vor Ort Starthilfe, um sich f├╝r wirksamen und verbindlichen Klimaschutz einzusetzen

Z├Ąhlbare Leistung

 

Anzahl der gestarteten Klimaentscheide-Teams, die vor Ort aktiv sind

Ergebnis

 

In mehr deutschen St├Ądten f├╝hren von Ehrenamtlichen initiierte Klimaentscheide zu konkreten Klimaschutzma├čnahmen

Systemrelevante Wirkung

 

Eine wachsende Anzahl von Kommunen auf dem Weg zur Klimaneutralit├Ąt tragen dazu bei, dass Deutschland einen weiteren Schritt Richtung Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels geht

Hintergrund

Das Klimaentscheide-Projekt erm├Âglicht es B├╝rger*innen, sich in ihren Kommunen f├╝r wirksamen Klimaschutz einzusetzen. Dies tr├Ągt entscheidend dazu bei, dass Regionen schneller klimaneutral werden und die Klimakrise abgewendet werden kann. Zur schnellen und tiefgreifenden Reduzierung der Treibhausgase – als entscheidender Faktor zur Begrenzung der globalen Erw├Ąrmung – braucht es weniger Einzelma├čnahmen als vielmehr einen systemischen Wandel, gest├╝tzt von einem gesetzlichen Rahmen. Um diese Transformation zu beginnen, muss auf allen Ebenen angesetzt werden. Viele Regelungen eines wirksamen Klimaschutzgesetzes m├╝ssen letztlich lokal umgesetzt werden: Von der Nutzung des ├Âffentlichen Raums ├╝ber Verkehrskonzepte bis hin zur W├Ąrmeversorgung – Kommunen und Landkreise haben viele Aufgaben und Kompetenzen, die klimafreundlich gestaltet werden m├╝ssen. Klimaentscheide kn├╝pfen an die in den letzten Jahren in vielen Kommunen ausgerufenen Klimanotst├Ąnde an. Mit Mitteln der direkten Demokratie k├Ânnen sich B├╝rger*innen an der Gestaltung der Kommunalpolitik beteiligen. Auf vielf├Ąltige Weise betreiben die Teams hierzu ├ľffentlichkeits- und ├ťberzeugungsarbeit und sammeln Unterschriften. Ist der Beschluss erreicht, unterst├╝tzen die Teams die Erstellung und Umsetzung von Klimaneutralit├Ątspl├Ąnen. GermanZero hat eine gro├če Wissensbasis dar├╝ber geschaffen, wo lokale CO2-Emmissionen entstehen, wie diese konkret gesenkt werden k├Ânnen und was sowohl die Kosten als auch die wirtschaftlichen Chancen sind. Lokale Klimaneutralit├Ąt erm├Âglicht es den Menschen, nachhaltiger zu leben und zu arbeiten. Die Kommunen k├Ânnen dadurch vorausschauender wirtschaften und eine nachhaltige Infrastruktur schaffen. Damit werden Kommunen zu Vorreitern im Klimaschutz.

Die gute Tat

Durch deine Spende kann Klimasch├╝tzer*innen, die in ihren Kommunen Klimaschutz selbst in die Hand nehmen wollen, echte Starthilfe gegeben werden. Es werden Informationsveranstaltungen angeboten und Menschen mit anderen in ihrer N├Ąhe vernetzt. Hat sich ein Team gefunden, gibt es einen Workshop, in dem dem neuen Team alles mitgegeben wird, um direkt loszulegen: Eine Klimavision f├╝r ihre Kommune, die den Weg zur Klimaneutralit├Ąt skizziert; einen Leitfaden, wie B├╝rgerbegehren funktionieren; eine Anleitung, was f├╝r die Kampagne n├Âtig ist - also eine Blaupause f├╝r einen erfolgreichen Klimaentscheid. Doch damit nicht genug: Alle Teams werden so beraten und vernetzt, dass sie von- und miteinander lernen. Das schafft ein Projekt, in dem sich B├╝rger*innen aktiv im Klimaschutz einsetzen und mit einem konkreten Ziel direkt wirksam werden k├Ânnen. Gleichzeitig entsteht eine Bewegung, die Deutschland Ort f├╝r Ort klimaneutral macht und zudem auf die Landes- und Bundespolitik wirkt.

Deutschland

├ťber Deutschland

Berlin

Berlin

Hauptstadt

83,129,285

83,129,285

Einwohnerzahl

50,801.8

50,801.8

Bruttoinlandsprodukt
pro Kopf pro Jahr

Rang 9 von 191

Rang 9 von 191

Human Development Index
(Index der menschlichen Entwicklung)

Mit rund 11,4 Mio. Hektar ist fast ein Drittel der Landesfl├Ąche Deutschlands mit Wald bedeckt (BMEL, 2021). Ein Hektar Wald speichert ca. 6 Tonnen CO2. Insgesamt entlastet der deutsche Wald die Atmosph├Ąre j├Ąhrlich um rund 62 Millionen Tonnen CO2 und kompensiert damit ca. 7 % der deutschen Emissionen (BMEL, 2017).