Tag 20
5 Minuten Bewerbungstraining für Geflüchtete in Deutschland

Eine Chance auf Arbeit

Zugang zu Arbeit und Ausbildung für geflüchtete Menschen in Deutschland

Walid hat in Syrien als Maler gearbeitet, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Als der Krieg in seiner Heimat ausbrach, floh Walid nach Deutschland. Nun lebt er in Berlin und möchte sich schnell ein neues Leben aufbauen. Dazu gehört natürlich auch, möglichst bald seinen Beruf wieder aufzunehmen. Schnell merkt Walid jedoch, dass in Deutschland der Arbeitsmarkt ganz anders funktioniert. In Syrien ist er lediglich zu einem passenden Unternehmen gegangen, hat sich vorgestellt und nach kurzem Kennenlernen einen Job erhalten. Hier weiß er nicht, wo oder wie er beginnen soll. In Deutschland braucht er einen Lebenslauf, ein Anschreiben und muss ein Bewerbungsgespräch meistern. Zudem muss Walid dies in einer neuen Sprache bewerkstelligen. Vor allem die behördlichen Besonderheiten sind eine große Herausforderung und viele Unternehmen begegnen ihm mit Vorbehalten. Bewerbungstrainings und spezielle Vermittlungen sollen Menschen wie Walid eine Chance geben und ihnen einen Berufs(wieder)einstieg ermöglichen.

Notwendigkeit

 

Integration von Geflüchteten in die deutsche Gesellschaft durch Aufnahme von Arbeit oder Ausbildung.

Aktivität

 

Bewerbungs-Workshops gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern inklusive Interviewtrainings und Arbeitsvermittlung für geflüchtete Menschen.

Zählbare Leistung

Nach ca. 12 Monaten

Anzahl der Bewerbungstrainings einschließlich Einzelcoachings sowie Anzahl der erfolgreichen Vermittlungen in Arbeit/Ausbildung.

Ergebnis

Nach ca. 3 Jahren

Aneignung von Bewerbungskompetenzen inkl. arbeitsmarktgerechter Bewerbungsunterlagen durch Workshops/Trainings. Aufnahme von Arbeit/Ausbildung.

Systemrelevante Wirkung

Nach ca. 7 Jahren

Erfolgreiche Integration und selbstbestimmte Teilhabe Geflüchteter durch die Aufnahme von Arbeit.

Hintergrund

Seit 2015 sind über 1,4 Millionen Menschen vor Krieg und Verfolgung nach Deutschland geflohen (BAMF, 2018). Diese Menschen bringen unterschiedliche Fertigkeiten und Erfahrungen mit. Die meisten sind hochmotiviert in Deutschland zu arbeiten. Jedoch stehen ihnen hierbei viele Hürden im Weg. Oft ist es sowohl Geflüchteten als auch Arbeitgebern unklar, ob oder in welchem Umfang sie arbeiten dürfen. Einige sind von der vielen Bürokratie verunsichert oder abgeschreckt. Hinzu kommen die sprachlichen und kulturellen Hürden. All dies führt dazu, dass bisher weniger als 10% der seit 2015 eingereisten Geflüchteten einer Erwerbstätigkeit nachgehen. Eine feste Arbeit zu haben, ist jedoch besonders wichtig, um sich in ein neues Land zu integrieren. Es ermöglicht eine selbstbestimmte Teilhabe an der Gesellschaft, kann helfen Traumata zu überwinden, befreit vom gezwungenen Nichtstun und beschleunigt das Erlernen der deutschen Sprache. Auf der anderen Seite profitiert auch die deutsche Gesellschaft davon, wenn Geflüchtete einer Berufstätigkeit nachgehen. So kann dem Mangel an Fachkräften ein Stück weit entgegengewirkt werden. Weiterhin bringen die Geflüchtete eine Vielfalt in deutsche Unternehmen und sie können somit auf menschlicher und fachlicher Ebene eine Bereicherung darstellen.

Die gute Tat

Deine Spende ermöglicht es Bewerbungs-Workshops für geflüchtete Menschen in Deutschland durchzuführen. Hier erstellen Geflüchtete im Tandem mit ehrenamtlichen Helfern Bewerbungsunterlagen und verschicken diese an individuell vorausgewählte Arbeitgeber. Auf die folgenden Interviews bereitet das Team von jobs4refugees die Bewerber vor. Die Organisation vermittelt Geflüchtete und Arbeitgeber und unterstützt beide Seiten während des gesamten Einstellungsprozesses sowie nach erfolgreicher Arbeitsaufnahme. So stehen Walid und viele andere Geflüchtete nicht alleine vor dieser Herausforderung und haben eine wahre Chance auf einen Berufseinstieg in Deutschland.

Über Deutschland

Berlin

Hauptstadt

82 521 653

Einwohnerzahl

46.136

Bruttoinlandsprodukt
pro Kopf pro Jahr

5

Human Development Index
(Index der menschlichen Entwicklung)

Deutschland hat innerhalb der EU die meisten geflüchteten Menschen aufgenommen, die seit 2015 nach Europa gekommen sind.

Über die Organisation und weitere Informationen

Organisation

jobs4refugees gUG

Website

http://www.jobs4refugees.org

Zertifiziert durch

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Weiterführende Links