Tag 15
15 Minuten Sprachtherapie für ein Spaltkind in Indien

Sprache als Zugang zu Bildung

Sprachtherapie für Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte in Indien

Viele Kinder in Indien, die unter einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte leiden, werden von ihren Eltern aus Scham und Angst vor Ausgrenzung versteckt. Ibrahim ist 5 Jahre alt und leidet ebenfalls an dieser Fehlbildung. Er lebt mit seiner Familie in einem Slum in Hasan Nagar, im Süden von Hyderabad. Von anderen Kindern wird er gehänselt und ausgeschlossen, auch weil er wegen seiner Spalte nicht richtig sprechen kann. Viele Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte gehen deshalb nicht zur Schule. Inzwischen wurde Ibrahims Lippenspalte in dem Behandlungszentrum in Hyderabad verschlossen. Damit ist der erste Schritt getan: Die offensichtliche Entstellung ist behoben. Damit Ibrahim auch richtig sprechen kann, ist eine begleitende Sprachtherapie wichtig. Durch spezielle Übungen lernt er sich verständlich auszudrücken und erhält eine gute Chance auf ein unbeschwertes Leben mit Freunden und Schulkameraden.

Notwendigkeit

 

Sprachtherapie für Kinder mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte in Indien.

Aktivität

 

Einheimische Sprachtherapeuten behandeln Kinder in Indien als begleitende Therapiemaßnahme nach erfolgreicher Operation.

Zählbare Leistung

Nach ca. 12 Monaten

Anzahl der Sprachtherapie-Sitzungen und Minuten für Kinder mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte in Indien.

Ergebnis

Nach ca. 3 Jahren

Die mit einer Sprachtherapie behandelten Kinder können verständlich sprechen und die Schule besuchen.

Systemrelevante Wirkung

Nach ca. 7 Jahren

Kinder mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte erhalten Zugang zu Bildung, sind in die Gesellschaft integriert und haben damit bessere Chancen auf Selbstverwirklichung und die Gestaltung Ihres Lebens.

Hintergrund

Eine Lippen-Kiefer-Gaumenspalte ist eine der häufigsten Fehlbildungen weltweit - auch bei uns in Europa. Auf 500 Geburten kommt statistisch ein Kind mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte (Uniklinikum Jena, 2018). Zwischen der 6. und 9. Schwangerschaftswoche wachsen die einzelnen Bereiche des Gesichts, wie die Lippe, der Kiefer und der Gaumen zusammen. Innerhalb dieser Phase kann es zu einer Spaltbildung kommen. Bisher ist keine einzelne Ursache für die Bildung der Lippen-Kiefer-Gaumenspalten bekannt (Uniklinikum Jena, 2018). Bekannt ist, dass Spaltfehlbildungen sowohl durch genetische als auch durch äußere Faktoren, wie Umweltverschmutzung, besondere Höhenlagen, Mangelernährung oder Krankheiten der Mutter während der Schwangerschaft verursacht werden können. In Deutschland werden die Behandlungskosten von der Krankenkasse übernommen. In vielen Ländern dieser Welt ist das nicht so. Viele Kinder in Indien, die unter einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte leiden, leben in Familien, die oft nicht mehr als 2 Euro am Tag zum Leben haben. Eine Behandlung ihres Kindes oder gar eine Sprachtherapie können sie sich daher nicht leisten.

Die gute Tat

Die gute Tat ermöglicht den Kindern nach einer erfolgreichen Operation die Teilnahme an einer Sprachtherapie. Eine frühzeitige Sprachtherapie hilft, die Sprachentwicklung der betroffenen Kinder zu fördern. Die Kinder lernen, normal zu sprechen und können uneingeschränkter am Unterricht teilnehmen. Mit der guten Tat erhalten somit auch diese Kinder die Chance auf ein unbeschwertes Leben mit denselben Möglichkeiten und Voraussetzungen wie andere Kinder.

Über Indien

Neu-Delhi

Hauptstadt

1 339 180 000

Einwohnerzahl

6.353

Bruttoinlandsprodukt
pro Kopf pro Jahr

130

Human Development Index
(Index der menschlichen Entwicklung)

Indien ist die größte Demokratie der Welt. Bei ca. 1,3 Milliarden Einwohnern geht man von ca. 1. Million unbehandelter Patienten einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte und 50.000 Geburten von Kindern mit dieser Fehlbildung pro Jahr aus.