Tag 13
Drei Hauptmahlzeiten für ein Schulkind in Madagaskar

Mit vollem Magen lernt es sich besser

Mahlzeiten für Schülerinnen und Schüler im ländlichen Madagaskar

Wurdest Du auch schon einmal dahin gewünscht, „wo der Pfeffer wächst“? Dann freu Dich auf einen Besuch in Madagaskar. Über die partyfreudigen Lemuren aus dem Animationsfilm "Madagaskar" hinaus, wissen viele nur wenig über die ehemalige französische Kolonie und die viertgrößte Insel der Welt. Auf Madagaskar leben 18 verschiedene ethnische Gruppen friedlich zusammen und machen damit die Insel zur Brücke zwischen Afrika und Asien. Man nennt sie auch die Gewürzinsel. Sie verfügt über enorme Natur- und Bodenschätze. Dennoch leben über 80 Prozent der Madagassen unter der Armutsgrenze (UNDP, 2018). Zwei von drei Kindern im ländlichen Madagaskar haben keine Chance auf eine Schulbildung über die Grundschule hinaus (UNDP, 2018). Viele Kinder müssten dafür ihre Familien verlassen und in die Stadt ziehen. Das können sich nur die wenigsten von ihnen leisten.

Notwendigkeit

 

Tägliche Mahlzeiten und ein sicheres Dach über dem Kopf für Schulkinder in Madagaskar.

Aktivität

 

Zubereitung von täglichen Mahlzeiten für Schulkinder im Zentrum ALABRI.

Zählbare Leistung

Nach ca. 12 Monaten

Anzahl der ausgegebenen Mahlzeiten im Zentrum ALABRI.

Ergebnis

Nach ca. 3 Jahren

Die Schulkinder profitieren von einer gesunden Ernährung und können sich besser auf den Unterricht konzentrieren. Dies führt zu einer besseren Abschlussquote und Schulbildung.

Systemrelevante Wirkung

Nach ca. 7 Jahren

Die Ernährungs- und Bildungssituation der Kinder verbessert sich und madagassische Jugendliche gestalten ihre Zukunft aktiv selbst.

Hintergrund

Fast die Hälfte der rund 26 Millionen Madagassen ist minderjährig (UNDP, 2018). Bildung spielt daher für die Entwicklung des Landes eine zentrale Rolle. 65 Prozent der Kinder brechen jedoch die Grundschule vor deren Abschluss ab (ETVA, 2015), weil sie zu Hause auf den Feldern mithelfen müssen und ihnen das Geld für die Schulgebühren fehlt. Der Besuch einer weiterführenden Schule steht somit nur wenigen Kindern offen und der Weg dorthin ist voller Hindernisse. Die Kinder müssen häufig schon in jungen Jahren ihre Eltern verlassen und sich in Städten wie Miarinarivo eine bezahlbare Schlafgelegenheit suchen. Sie sind dabei vollständig auf sich allein gestellt. Unzureichende finanzielle Mittel, fehlende ärztliche Versorgung und niemanden zu haben, den man um Rat fragen kann: Diesen Herausforderungen müssen sich diese Schülerinnen und Schüler regelmäßig stellen.

Die gute Tat

Mit Deiner heutigen Kalenderspende finanzierst Du drei ausgewogene Mahlzeiten für je ein Schulkind im Zentrum "ALABRI". Die Mahlzeiten und das Wohnheim stellen die elementare Grundversorgung der Kinder sicher. Dazu gehören neben ausgewogenen Mahlzeiten auch ein sicheres Dach über dem Kopf sowie eine medizinische Versorgung. Zusätzlich machen außerschulische Aktivitäten die Schüler und Schülerinnen fit für Ihren späteren Alltag. Dazu gehören die gemeinsame Hausaufgabenbetreuung, Sprachförderung, Sport, Kultur, Berufsorientierung und der nachhaltige Anbau von Lebensmitteln.

Über Madagaskar

Antananarivo

Hauptstadt

25.600.000

Einwohnerzahl

1.358

Bruttoinlandsprodukt
pro Kopf pro Jahr

Rang 161 von 189

Human Development Index
(Index der menschlichen Entwicklung)

Weltgrößter Exporteur von Vanille, wird oft aufgrund der einzigartigen Tier - und Pflanzenarten als Minikontinent bezeichnet.