Tag 15
Eine Portion Milch und Obst für ein Kind in Burkina Faso

Milch und Obst - nicht selbstverständlich für jedes Kind

Vitamine für Kinder in Burkina Faso

Vor nunmehr fast 20 Jahren wagte Katrin Rohde den Schritt und ging nach Burkina Faso, um dort Straßenjungen eine Perspektive zu bieten. 1995 bekam sie in Ouagadougou eine Müllkippe geschenkt - ein Stück Land, von dem sie sich nicht entmutigen ließ. Mit vielen helfenden Händen und einer großen Portion Durchhaltevermögen verwandelte sie die Müllkippe in ein bewohnbares Stück Land, auf dem noch heute das Waisenhaus mit Namen AMPO steht. Hier und in weiteren Einrichtungen von AMPO leben insgesamt 280 Kinder, denen mit einem Zuhause und einer Ausbildung eine Perspektive fürs Leben eröffnet wird. Gesunde Ernährung ist hierfür eine wichtige Grundlage.

Notwendigkeit

 

Nahrungsmittel für Kinder in Burkina Faso

Aktivität

 

Einkauf von Milch und Obst zur wöchentlichen Vergabe an Kinder

Zählbare Leistung

Nach ca. 12 Monaten

Anzahl der Becher Milch und Obst, die an die Kinder im Projekt herausgegeben werden konnten

Ergebnis

Nach ca. 3 Jahren

Messbar verbesserter Gesundheitszustand der Kinder

Systemrelevante Wirkung

Nach ca. 7 Jahren

Verbesserte Zukunftschancen für die Kinder.

Hintergrund

Sehr schwankende Wetterbedingungen (Überschwemmungen 2009, 2010, Dürre 2011), eine ungünstige Binnenlage mit hohen Transportkosten, Mangel an abbaubaren Rohstoffen und preisgünstigen Energiequellen sowie ein sehr geringes Ausbildungs- und Produktivitätsniveau sind neben zunehmender Korruption einige von zahlreichen Standortnachteilen, die die Wirtschaftsentwicklung Burkina Fasos beeinträchtigen und auch in absehbarer Zukunft in erheblichem Maße beeinträchtigen werden. (giz, 2014) Etwa 80 % der Bevölkerung lebt auf dem Land. Die Landwirtschaft stellt die wichtigste Einnahmequelle des Landes dar. Doch viele Menschen verlassen das Land auf der Suche nach neuen Perspektiven. So wächst die Hauptstadt Burkina Fasos jährlich weiter an und kann kaum alle Landflüchtigen aufnehmen. Leidtragende sind zuerst die Kinder, die in Notsituationen geraten und nicht durch ein staatliches Sozialsystem aufgefangen werden können.

Die gute Tat

AMPO ist vor allem Anlaufstelle für in Not geratene Kinder und Frauen. Jedes Jahr erhalten die Mitarbeiter vor Ort viele Anträge auf Unterstützung. Vielen kann geholfen werden und einige können in eines unserer Häuser aufgenommen werden. Alle Kinder bei AMPO erhalten eine Ausbildung und somit die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben im Erwachsenenalter. Milch und Vitamine sind hierbei wichtig für die gesunde Entwicklung der Kinder.

Herausforderung

Wir sehen es als Herausforderung an, jedem Kind, das zu uns kommt, die bestmögliche Unterstützung zu bieten, die für eine gute Entwicklung und eine langfristige Perspektive notwendig ist.

Über Burkina Faso

Ouagadougou

Hauptstadt

17322796

Einwohnerzahl

683,95 USD

Bruttoinlandsprodukt
pro Kopf pro Jahr

183

Human Development Index
(Index der menschlichen Entwicklung)

eines der ärmsten Länder der Welt in unmittelbarer Wüstennähe