Musikalische Bildung Leben verändern durch Musik

“I feel like I am flying!” - “Ich fühle mich als würde ich fliegen!” – sagte Simnikiwe Nkani, eine Schülerin der Keiskamma Music Academy, nachdem sie zum ersten Mal das Keiskamma Ensemble dirigiert hat.
Die Vision der Keiskamma Music Academy ist es, die Lebensqualität und Zukunftschancen benachteiligter Kinder aus dem ländlichen Hamburg (Südafrika) und seiner Umgebung durch Musikunterricht zu verbessern. Die Schüler haben großes Interesse und Talent bewiesen und ihre Fortschritte sind bemerkenswert. Sie leben in einem kleinen, entlegenen Dorf in der Provinz Eastern Cape, wo das Lernumfeld eher begrenzt ist und Strukturen zur Förderung der Kinder kaum vorhanden sind. Deshalb war der Musikunterricht bisher eine ganz besondere Erfahrung für sie.

Hintergrund

Die abgeschiedene Provinz Eastern Cape ist eine strukturschwache, eher arme Region in Südafrika. Das Gebiet, das reich an natürlichen Schätzen ist, leidet sehr unter einem schwachen und unterversorgten Bildungssystem, das extrem ungleiche Ausgangschancen für die Kinder schafft und bereits bestehende Chancenungleichheiten in der Bevölkerung reproduziert und verschärft, statt diesen entgegenzuwirken. Durch die Unterteilung in private und öffentliche Schulen entstehen gewissermaßen zwei parallele Systeme und besonders in den ländlichen Regionen des Landes wird das Bildungssystem oft als ineffizient beschrieben.
Obwohl sowohl das Ministerium für Bildung als auch jenes für Kunst und Kultur die Bedeutung von Musik- und Kunstunterricht für die kognitive und ganzheitliche Entwicklung der Kinder anerkannt haben, ist dieser Bereich in den letzten Jahrzehnten, vor allem auf Grund mangelnder Finanzierung, schwer vernachlässigt worden.

Die gute Tat

Musikunterricht im Kindesalter fördert die Entwicklung des Gehirns. Nicht nur sprachliches Lernen und Koordinierungsfähigkeit, sondern auch räumliches Vorstellungsvermögen und mathematisches Verständnis werden gefördert. Mit der Zeit stärkt der Unterricht auch Selbstbewusstsein, Disziplin und die Fähigkeit, Herausforderungen kreativ und mutig anzupacken. Dies wirkt sich in erster Linie positiv auf die Schulergebnisse aus. Indirekt eröffnet er den Schülern auch bessere Chancen, den in der abgeschiedenen Gegend gängigen Problemen, wie zum Beispiel Teenagerschwangerschaften, Arbeitslosigkeit, Alkoholsucht, HIV-Infektion oder dem Abbrechen der Schule zu entgehen, da der Unterricht eine bedeutungsvolle Alternative zur Langeweile bietet und neue Perspektiven eröffnet.

Herausforderung

Es ist schwierig, den sicheren Transport für alle Schüler und Instrumente abzusichern. Öffentliche Taxis sind nicht immer verlässlich, die nächste Stadt ist weit entfernt, die Straßen sind oft schlecht. Auch soziale und familiäre Probleme der Kinder brauchen oft Aufmerksamkeit. Um fortlaufenden Unterricht abzusichern, werden stets Lehrer, Freiwillige und Materialien benötigt. Manchmal ist es schwierig, durchgängig für ausreichende Finanzierung zu sorgen.

Ziel

Sowohl durch wöchentlichen Einzel-, Theorie- und Ensembleunterricht als auch die Teilnahme an Aufführungen und Prüfungen sollen in den Kindern vor allem Selbstvertrauen, Verantwortungsbewusstsein, Disziplin, mündliche Ausdrucksfähigkeit, Kreativität und soziale Fähigkeiten gestärkt und so ihre Chancen im späteren Leben verbessert werden. Einige fortgeschrittene, ältere Schüler übernehmen mit der Zeit die Aufgabe eines Nachwuchslehrers.

Notwendigkeit
Aktivität
Zählbare Leistung

Nach ca. 7 Monaten

Ergebnis

Nach ca. 3 Jahren

Systemrelevante Wirkung

Nach ca. 7 Jahren

Hilfe für chancenlose Jugendliche
Musikunterricht für Schulkinder in Theorie und Praxis unter der Woche und am Wochenende
Stunden Musikunterricht
Anzahl erfolgreicher Auftritte, positive Auswirkung auf den Notendurchschnitt der Schüler
Chancen der Schüler verbessern; die fortgeschrittenen Schüler haben Führungsqualitäten erworben und tragen zur Veränderung ihrer Gemeinde bei

 

Organisation
Keiskamma Music Academy (Programm des Keiskamma Trust)
Vereinsregister-Nr.
VR 21832 / Amtsgericht Hamburg
Zertifiziert durch
Der Verein Keiskamma wurde in Deutschland ganz neu gegründet, beruht aber auf der jahrelangen und erfolgreichen Arbeit der südafrikanischen Partnerorganisation Keiskamma Trust.