2011 – Tag 21

Die Stadt Jinotega liegt im Norden Nicaraguas, etwa 160 Kilometer von Managua entfernt.
Über die Hälfte der 60.000 Einwohner sind unter 20 Jahre alt. Bürgerkrieg und Naturkatastrophen führten zu einer großen Landflucht, die die Stadt unkontrolliert wachsen lässt. Um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern, ist neben Bildung und den entsprechenden Ressourcen auch viel Kreativität gefragt.

Aus diesem Grund wird die heutige Adventsspende für ein Kunstbildungsprojekt in Jinotega eingesetzt.
Pro Adventskalender kann eine satte Ölkreide und hochwertiges Papier für ein Kind finanziert werden. Die Entwicklung und Förderung von Kunst und Kreativität bietet eine wichtige Grundlage, Wünschen und Ideen Ausdruck zu verleihen und sich den Aufgaben der Zukunft in innovativer Weise stellen zu können.

Der Förderverein Städtefreundschaft Solingen-Jinotega e.V. unterstützt die örtliche Hilfsorganisation „La Cuculmeca“ in verschiedenen Projekten. Dazu gehören auch ein Kindergarten und eine Schule, in denen das Kunstprojekt stattfinden wird. Der Verein hat sich nach der nicaraguanischen Revolution von 1979 gegründet. Die Mitglieder waren beeindruckt vom Mut des nicaraguanischen Volkes, das sich nach jahrhundertelanger Unterdrückung den Weg in eine freie Gesellschaftsordnung suchte.