2011 – Tag 10


Brasilien ist das größte Land in Lateinamerika. Obwohl es sich schnell entwickelt und der Lebensstandard steigt, ist das Land auch für seine „Favelas“, die Barackensiedlungen, bekannt. Dort herrscht bittere Armut.
Im Armenviertel von Balneario Piçarras im Bundesstaat Santa Catarina in Brasilien zum Beispiel, haben viele Kinder keine Möglichkeit, täglich in die Schule zu gehen. So landen sie auf der Straße. Fehlende Erziehung und Bildung machen es für solche Kinder sehr schwieriger, dem Teufelskreis der Armut zu entkommen.

Hinter dem Türchen Ihres Adventskalenders verbirgt sich heute eine halbe Stunde qualifizierter Unterricht für ein Kind dieses
Armenviertels in Südbrasilien.

Caminhar Juntos wurde 2003 gegründet und bedeutet auf brasilianisch „Miteinander gehen“. Mittlerweile werden bei Caminhar Juntos täglich bis zu 120 Kinder betreut. Gemeinsam wird gespielt, musiziert, gebastelt, gelernt und die Grundversorgung wird durch tägliche Mahlzeiten gewährleistet.

Kinder Brasil ist Mitglied der Initiative Transparente Gesellschaft.